Werkzeugmechaniker/in

Werkzeugmechaniker/in
Die Ausbildung zum/zur Werkzeugmechaniker/in bei Weber ist sehr interessant und vielfältig. Al-
les fängt mit der Grundausbildung in der Lehrwerkstatt (Tool Talents) an. Ende des 1. Lehrjahres
beginnt ein Rundlauf von ca. 14 Monaten durch die verschiedenen Bereiche des Werkzeugbaus
(Mould Center). Anschließend, kommt man wieder zurück in die Ausbildungswerkstatt Tool-
Talents. Hier werden dann eigene Werkzeuge von der Kalkulation bis zur Musterung betreut und
gebaut.
Im 4. Lehrjahr beginnt die Spezialisierungssphase, in der man in einem Bereich des Mould Centers
eingesetzt wird. In dieser Phase startet bereits die Einarbeitung in die spätere Tätigkeit als Fachar-
beiter.

Grundausbildung
Aufgabenbereich: Kennenlernen des Werkstoffes „Metall“
• Ca. zwei Monate Grundlehrgang Metalltechnik (Feilen, Sägen, Bohren)
• Maschinenlehrgänge (Fräsmaschine, Drehmaschine, Schleifmaschine)

Orientierungsphase (Werkzeugbau /Mould Center)
Aufgabenbereich: Die Arbeit eines Werkzeugmechanikers kennenlernen
• Durchlauf aller Abteilungen im Werkzeugbau (Konstruktion, CNC-Fräsen,
Erodieren, Drahtschneiden, Handarbeit und Werkzeuginstandhaltung)

Tool- Talents
Aufgabenbereich: Eigene Werkzeuge von A bis Z herstellen
• Kalkulieren eines Werkzeuges
• Planung und Organisation
• Herstellen aller Werkzeugteile
• Montieren des Werkzeuges
• Erste Tests auf der Spritzgussmaschine (Musterung)

Spezialisierungssphase
Aufgabenbereich: Herausfinden welche Abteilung zu mir passt
• Einarbeitungsphase in der jeweiligen Abteilung und erlerntes Wissen in die
Tat umsetzten.

Hier einige Eckdaten:
Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre
Berufsschule: unterschiedliche Rhythmen, Gewerbliche Schulen Dillenburg
Abschlussprüfung AP1 + AP2: nach 1,5 Jahren und 3,5 Jahren

Bei Fragen könnt ihr euch gerne an Hr. Räder wenden.
Einen Kurz-Film von BR alpha zum Werkzeugmechaniker findet ihr hier