Allgemeine Fachhochschulreife (Lehre Plus)

Nach Erreichen des mittleren Bildungsabschlusses entscheiden sich jedes Jahr Schüler eine Ausbildung anzufangen und somit ins Berufsleben einzusteigen.

Jedoch wollen viele Schüler nach der Lehre noch studieren und somit die Chance ergreifen ihre Berufserfahrung, z. B.  in weiteren Berufen erweitern zu können.

Um diesen Weg schon nach der Ausbildung einzuschlagen wird den Schülern parallel zur Lehre das Lehre Plus-Programm angeboten.

Dies zeichnet sich aus, die allgemeine Fachhochschulreife durch Samstagsunterricht an der Gewerblichen Schule Dillenburg mit dem Abschluss der Ausbildung ebenfalls zu erwerben und direkten Zugang zu allen Ausbildungszugängen an deutschen Fachhochschulen zu bekommen.

Die Voraussetzungen zur Teilnahme an Lehre Plus sind ein mittlerer Bildungsabschluss mit mindestens befriedigende Leistungen in den folgenden Fächern und mindestens ausreichend im dritten Fach (Deutsch, Englisch, Mathematik) oder die Versetzung in die Klasse 11 der gymnasialen Oberstufe.

Der Unterricht umfasst insgesamt 560 Stunden, welche durch die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik und Naturwissenschaften erreicht werden.

Der Abschluss der Fachhochschulreife umfasst drei schriftliche Prüfungen in den Fächern Deutsch, Englisch, Mathematik die mit mindestens ausreichender Leistungen absolviert werden müssen.

Zudem muss der Gesamtdurschnitt des Abschlusszeugnisses der Berufsschule mindestens 3,0 betragen.

 

Lehre Plus ist aus meiner Sicht eine wichtige Chance, die jeder Schüler ergreifen sollte. Es bietet viele Vorteile, wie Zeitersparnis und Auffrischung/ Erweiterung der Themen wichtiger Fächer. Wichtig aber ist, dass es ein Zusatzunterricht zur Berufsschule ist und somit ein nicht zu unterschätzender Mehraufwand ist, welcher jedoch mit entsprechender Heimarbeit zu schaffen ist.

 

 

 

 

Lennard Helsper

Ausbildungsberuf im 2. Lehrjahr

Menü Schließen