Rundlauf Personalabteilung

In der Ausbildung zum Industriekaufmann durchläuft man bei Weber viele verschiedene und zugleich auch spannende Abteilungen. Man bleibt in der Regel zwei Monate in einer Abteilung, wo man dann umfassende Aufgaben bearbeiten darf. Zurzeit bin ich in der Personalabteilung.

Meine Aufgaben in der PEM (Personal Management) sind zum einen das sogenannte Fehlerprotokoll. Das Fehlerprotokoll ist eine Auflistung von Personen bei Weber, die z.B. vergessen haben an der Stempeluhr den Beginn oder das Ende ihrer Arbeitszeit zu stempeln. Um die fehlenden Zeiten ermitteln zu können, schreibe ich die entsprechenden Personen an und erkundige mich nach ihren Zeiten, die dann in unserem System SAP eintragen werden und die Personen somit aus dem Fehlerprotokoll verschwinden.

Nachdem das Fehlerprotokoll erledigt ist, widme ich mich dann den eingegangenen Bewerbungen. Erst werden die Daten zur Person und Bewerbung in eine extra dafür angelegte Excel-Tabelle eingetragen. Anschließend werden diese dann an ausgewählte Personen weitergeleitet, dort wird das Bewerbungsverfahren fortgesetzt.

Zwischendurch bekomme ich oft noch kleine Nebenaufgaben, wie z.B. eine Excel-Parkliste vervollständigen, Parkausweise erstellen, Zeitabrechnungsbögen verteilen und Begrüßungsmappen erstellen.

Nachmittags bereite ich E-Mails oder Schreiben für Bewerbungen, die abgesagt werden sollen, vor. Ich lasse die E-Mails und Schreiben nochmal von jemandem aus der Personalabteilung überprüfen, dann schicke ich sie ab. Nun vermerke ich in der Bewerbungsliste, welche und wann die Bewerbungen abgesagt worden sind und zum Schluss hefte ich die Absagen ab.

Am Ende des Tages führe ich noch meinen Tätigkeitsnachweis, in dem ich alle Aufgaben, die ich gemacht habe, herein schreibe.

Die Aufgaben in der Personalabteilung sind sehr vielfältig und man bekommt einen guten Einblick in das Bewerbungsverfahren.

JohnW_P1040402

John Winter

Auszubildender zum Industriekaufmann im 1.Lehrjahr

Menü Schließen